App DAC 2015

Grußwort Prof. Dr. Thea Koch

 

Prof. Dr. Thea KochLiebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich begrüße Sie ganz herzlich zur 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, dem DAC 2015, der zum ersten Mal in der wunderschönen Stadt Düsseldorf stattfindet. Es ist mir eine besondere Ehre und Freude diese Premiere als Kongresspräsidentin zu gestalten. Als Kongressmotto habe ich

Werte – Weitsicht – Wissenschaft “

gewählt. Diese Alliteration von „WWW“ beinhaltet für mich wesentliche Elemente unserer ärztlichen Tätigkeit und spannt den Bogen von der Wertschätzung des Patienten über das vorausschauende und weitsichtige Denken und Handeln bis zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung unsere Faches und der Translation der Erkenntnisse in die Patientenversorgung. Da wir auch in der Medizin mit einem immer mehr ökonomisch geprägten Wertewandel konfrontiert sind, müssen wir als Ärzte und Pflegende gemeinsam dafür sorgen, dass der Patient wieder in den Mittelpunkt rückt, wissenschaftlicher Fortschritt gesichert und erkennbare Fehlentwicklungen gestoppt werden. Mit Weitsicht müssen wir gemeinsam mit den Kollegen der operativen Disziplinen stets den Gesamtbehandlungsprozess im Blick haben.

Eine hohe Versorgungsqualität und Patientensicherheit sowie effiziente Lösungen für die zahlreichen Herausforderungen sind unser Ziel! Nicht zuletzt der Wissenschaft und dem medizintechnischen Fortschritt sind die rasanten Entwicklungen unseres vergleichsweise jungen Faches zu verdanken. Die Erfolge der klinischen Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse zeigen sich deutlich in der nachhaltigen Reduktion der anästhesiebedingten Mortalität der letzten Dekaden sowie den Fortschritten der Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin.

Zahlreiche Sondersitzungen werden sich mit dem diesjährigen Motto interdisziplinär auseinandersetzen. Diese Sitzungen sind eingebettet in das Gesamtprogramm, welches durch das Wissenschaftliche Komitee in Zusammenarbeit mit den Subkomitees und Arbeitskreisen erstellt wurde und durch Industriesymposien ergänzt wird. Hierfür danke ich allen Beteiligten. Freuen Sie sich auf das facettenreiche Programm, das Ihnen aktuelles praxisrelevantes Wissen sowie die neuesten Forschungsergebnisse und Visionen für unser Fachgebiet in den Hauptsitzungen, Fallkonferenzen, Pro- und Contra-Sitzungen, Workshops sowie den DAAF-Refresherkursen bietet. Als neues Veranstaltungsformat werden sogenannte „Runde Tische“ angeboten, die in Kleingruppen eine intensive Diskussion mit Experten zu verschiedenen Themen ermöglichen. Ein Höhepunkt des Deutschen Anästhesiekongresses ist die Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesung. Als Ehrengast wird uns Herr Dr. Daniel Martin, Direktor des Zentrums für Höhen- und Weltraummedizin am University College London und medizinischer Leiter der Everest Expeditionen mit seinem Thema: „Xtreme Everest: Doctors in the Death Zone“ auf das Dach der Welt entführen.

Nutzen Sie den DAC 2015 als ein Forum der Begegnungen und des fachlichen, berufspolitischen und persönlichen Gedankenaustauschs. Darüber hinaus wünsche ich Ihnen Zeit, um die attraktive Stadt Düsseldorf kennenzulernen. Die sehenswerten Altstadt, die berühmte Königsallee, die malerische Rheinpromenade sowie der schicke MedienHafen, mit architektonischen Highlights internationaler Konstrukteure lädt zum Bummeln und Entdecken ein.

Zusammen mit den wissenschaftlichen und organisatorischen Komitees freue ich mich, Sie in Düsseldorf willkommen zu heißen

Ihre

Prof. Dr. Thea Koch
Präsidentin der DGAI 2015/2016
und Kongresspräsidentin 2015